Zeitzeugen: Wie war das damals in CoVID-19-Zeiten?

Anregung zu persönlichen Notizen
und Nachdenklichkeiten
in ungewöhnlichen Zeiten von COVID19

Die Idee

Sichern Sie Ihre Eindrücke (Wahrnehmungen und Gefühle), Gedanken und Fragen für die voraussehbaren Gelegenheiten, in denen Sie später einmal als „Zeitzeuge“ gefragt werden könnten und wahrscheinlich werden.

Die Form kann ja sehr individuell sein!

Das Ziel: bewusst bleiben und reflektieren










Es gibt viele Möglichkeiten,
in dieser ungewöhnlichen Zeit
bewusst und reflektierend zu werden
oder zu bleiben.

Sicher hilft es, „Notizen“ zu machen
(das können auch Fotos, Screenshots, Links usw. sein – die Form soll zu Ihnen passen!). Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Eindrücke wiederfinden werden!

Unterbrechungen für den genauen, tieferen Blick

Als besonders hilfreich habe ich es erfahren und empfehle es deshalb auch weiter, ab und zu, etwas genauer zu werden und sich selbst zu prüfen, was genau wahrgenommen, gefühlt, gedacht, bewertet und gefragt wird.
Dazu hilft mir persönlich, Tagebuch zuschreiben. Ich tue es noch mit Tintenfüller, manchmal schreibe ich Sequenzen auch am Rechner und kopiere dann Bilder, twitter-Dialoge und Links in die Texte.

Zum Beispiel: Was sehe ich aktuell als „Problem“ und was als „Chance“? Welche konkreten, nächsten Schritte sehe ich in dieser Situation und welchen wähle ich aus?

Jetzt festhalten – später über die Verwendung entscheiden!

Diese Aufzeichnungen sind zuerst und vor allem für Sie selbst.
Was Sie daraus weitergeben wollen, entscheiden Sie später selbst!

Bin sehr neugierig, darüber zu hören, wie Sie Ihre Zeit nutzen und wie es Ihnen mit dieser Aufgabe geht.

Danke für manche Anregungen zu dieser Aufgabe

an #twitterlehrerzimmer #tlz und den twitter-Nutzern @bob_blume
und @herrlarbig, besonders die Idee, Lernende selbst entscheiden zu lassen, mit was sie sich beschäftigen werden (https://twitter.com/herrlarbig/status/1239674160235847682?s=20)

Updates und weiterführende Links

zuletzt bearbeitet am 22. Juni 2020      zur druckerfreundlichen Ansicht zur druckerfreundlichen Ansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.