Schule und Unterricht

Es ist wunderbar, zu lernen
und anderen beim Lernen hilfreich sein zu können.

Material-Seite
Schülerinnen und Schüler haben so viel frei verfügbare Zeit,
wie nie mehr in ihrem Berufsleben.

Es gibt sehr viel zu entdecken
und auszuprobieren.

Hilfreiche Material-Seite zum Unterricht

Lehrerin und Lehrer haben manche Frei- und Gestaltungsräume
und eine wichtige und oft auch zufriedenstellende Aufgabe.

Der Lehr-Beruf kann viel Freude machen
und zufrieden stellen,
wenn man darin „erfolgreich“ ist.

Wenn der Lehr-Beruf einmal weniger Freude bereitet oder Sie sich weiter entwickeln wollen, gibt es Möglichkeiten der Unterstützung und Wege der Veränderung:
zum Beispiel in einer Supervision oder einem Coaching –
am besten in einer Gruppen-Supervision für Lehrende,

bei Bedarf auch in einer Einzelberatung.

Weiterführende Links

zu Grundlagen

zu unmittelbar umsetzbaren Hilfen

  • Erprobte Unterrichtsmethode: Vierfach effektiv lernen (eine gehirngerechte, schüleraktive Wiederholungs-Methode)
  • Schule verbessern (3): nachhaltig lernen lehren
    Meine These: Die Form der Klassenarbeiten hat auch eine wesentliche Wirkung auf das Lernverhalten der Schüler/-innen. Langfristiges und damit nachhaltiges Lernen der Schüler hängt damit auch von der Unterrichtsgestaltung durch die Lehrer/-innen ab!

zum Thema „Enlastungen und Lehrer-Gesundheit“

Dass der Lehrberuf hohe Anforderungen und spezifischen Belastungen mit sich bringt, ist inzwischen gut erforscht. Zum Beispiel in der Freiburger Schulstudie von 2004 und der Potsdamer Lehrer-Studie von Professor Dr. Uwe Schaarschmidt.

zum Anfang des Artikels

Aktuelle Blog-Beiträge zum Thema „Schule“ finden Sie hier

zuletzt aktualisiert am 4. März 2017           zur druckerfreundlichen Ansicht zur druckerfreundlichen Ansicht

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar»
  1. Danke für Ihren Kommentar.
    Warum hier und nicht auf dem passenden Projektblog?
    Die Adresse ist:
    https://grossefragen.wordpress.com/2015/06/12/vertretungsunterricht-zu-sucht-und-drogen/

  2. Ich finde die sachen mit den drogen eine sehr gewagte frage da jeder Mensch selbstständig darüber endscheiden soll ob er drogen nehmen will oder auch nicht. Auch wenn man jetzt ein oder zwei bier trinkt oder eine Zigarette raucht kann man ja da nichts dazu sagen. Ist es überhaupt eine droge? Wenn man z.B. eine mildere droge nimmt muss dass ja nicht direkt in das koma führen/süchtig machen. Ich persönlich finde dies nicht so schlimm wenn man jetzt aber LSD oder Kokain nimmt dann find ich die Gefährdung für andere wichtiger zu schohnen als das wohl des einzelnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.