Was Supervision oder Coaching leisten

Zusammenfassung und Gliederung

Die Wirkungen von Supervision sind evaluiert und erforscht.
Sie werden hier zusammenfassend beschrieben.

Der Nutzen von Supervision/Coaching:

Supervision unterstützt Kooperation.

  • Supervision verbessert die kooperative Basis professionellen Handelns in Organisationen
  • Supervision unterstützt Teamentwicklungsmaßnahmen (Herstellung, Erhalt und Implementierung von Teamarbeit)
  • Supervision erhöht die Konfliktfähigkeit und vermindert Reibungsflächen in den Arbeitsabläufen in (multiprofessionellen) Teams
  • Supervision unterstützt den höheren Grad an (Selbst-) Steuerung und (Selbst-) Regulierung in komplexeren
    Zusammenhängen
  • Supervision erhöht die Kommunikationsfähigkeit und fördert Kommunikationsprozesse
  • Supervision unterstützt arbeitsfeldbezogene Lernprozesse

Supervision sichert und entwickelt die Qualität der beruflichen Kompetenz weiter.

  • Supervision ist eine hilfreiche Unterstützung für professionelle Arbeit, welche vielfach einem starken Wandel ausgesetzt ist
  • Supervision fördert die Aufgabenorientierung
  • Supervision hilft, auf berufliche Anforderungen adäquat reagieren zu können
  • Supervision fördert den Selbstreflexionsprozess über Anliegen, Aufgaben, Ziele und Strategien
  • Supervision stärkt das fachliche Kompetenzprofil
  • Supervision unterstützt das Erkennen von Mustern im beruflichen Handeln und erweitert die Handlungskompetenz
  • Supervision befähigt, persönliche Reaktionsweisen, objektive Erkenntnisse, aktuelle Arbeitssituationen und subjektive Erfahrungen zu integrieren
  • Supervision fördert die Problemlösefähigkeit

Supervision entlastet.

  • Supervision stärkt persönliche Ressourcen zur Bewältigung beruflicher Anforderungen
  • Supervision schafft neue Sichtweisen und eröffnet weitere/andere Handlungsmöglichkeiten
  • Supervision entlastet im Hinblick auf klientenbezogene Tätigkeiten
  • Supervision schafft Klarheit über die Bedeutung von Beziehungsaspekten, persönlichen Aspekten sowie von
    strukturellen und institutionellen Bedingungen beruflicher Arbeit
  • Supervision hilft, zwischen veränderbaren und nicht veränderbaren Bedingungen zu unterscheiden
  • Supervision führt zu einer verbesserten Belastungsregulation
  • Supervision ist eine Burn-out-Prophylaxe in vielen Branchen

Aus: Brigitte Hausinger: Der Nutzen von Supervision. Verzeichnis von Evaluationen und wissenschaftlichen Arbeiten.Hrsg. von der DGSv. Köln, 2008; 5f
(Sie können diese Schrift mit einem ausführlichen Verzeichnis von Evaluationen und wissenschaftlichen Arbeiten zur Supervision unter dem Dateinamen [2008_08_vom_nutzen_der_supervision_dgsv1] als pdf [185 KB] hier herunterladen.)

Eine Ahnung davon, wie dieser Nutzen in der Supervision / im Coaching erreicht wird.

  • Sie, erzählen von Ihrem Arbeitsalltag, stellen Ihren Erfolgen, Herausforderungen und Probleme dar.
    Ich höre Ihnen mit voller Konzentration und sehr aufmerksam zu.
    Alleine durch Ihre konzentrierte Darstellung Ihrer Situation wird Ihnen manches deutlich werden.
  • Je nach Thema, habe ich auch andere Vorgehensweise; zum Beispiel: Aufstellungen, gestalterische Aufgaben, Rollenspiele, theatralische Überhöhungen, Analysen, Bilder ….
  • Selbstverständlich stellen ich Ihnen meine Nachfragen, Eindrücke, Einfälle, mein Fachwissen und meine Erfahrung zur Verfügung.
  • Dokumentation, Zwischen-und Abschluss-Auswertungen sind selbstverständlich.

Das kann hier selbstverständlich nur eine Aufreihung von Stichworten sein.
Wenn Sie mehr wissen wollen, probieren Sie es mit einer Nachfrage.
Wenn Sie mehr erleben wollen, erproben Sie sich und mich in einer Supervision oder einem Coaching.

Zur Unterscheidung von Supervision und Coaching

Unter Supervision versteht man mehrheitlich die gründliche Reflexion beruflicher Fragestellungen mit einer Person ohne Dienst- und Fachaufsicht, wohl aber mit einer eigenen beraterischen Kompetenz.
Dabei wird das Geflecht von Person, Berufsrolle (Aufgabe, Arbeitsanforderungen, Zusammenarbeit), institutionellen Bedingungen und sozialer und politischer Umgebung bedacht und – je nach Auftrag – unterschiedlich tief bearbeitet. Daran schließen sich Such und (Er-)Finde-Prozesse für Handlungsmöglichkeiten an. Die Handlungskonsequenz zieht der Klient/die Klientin und verantwortet sie auch selbst.

Unter Coaching wird immer wieder „Supervision für Leitungskräfte oder in der Wirtschaft“ verstanden.
Ich verstehe unter Coaching eine Begleitung, die den unmittelbaren Handlungsaspekt stärker betont und manches Mal auch eine direktes Training für ein konkretes berufliches Vorhaben beeinhaltet.

Man darf zu Recht vermuten, dass die Grenzen fließend sind, denn auch in der Supervision gewinnen die Klient/innen Handlungssicherheit und einen Zugewinn an Verhaltensmöglichkeiten.

zum Anfang des Artikels

Weiterführende Links

zuletzt bearbeitet: am 27. Februar 2017                   zur druckerfreundlichen Ansicht zur druckerfreundlichen Ansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.