musikalische Pausen-Akzente: Flashmops

Mitten in den Fluss meiner Arbeit bekomme ich eine Mail eines netten Kollegen mit dem Link auf diese wundervolle Sammlung von musikalischen Flashmops.

Mir kommt der Gedanke, diese ab und zu als Pausen-Akzent für mich selbst, Gruppen oder Klassen einzusetzen.

Meine Versuchung wird sein: Dannach noch eins und noch eins.
Ich werde lernen, mich zu beschränken.

Wie geht es anderen mit solchen Pausen-Akzenten?

zuletzt bearbeitet am 15.05.2014 / 9:09 Uhr zur druckerfreundlichen Ansicht zur druckerfreundlichen Ansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.